Oasis of the Seas

Oasis of the Seas

Die Oasis of the Seas ist das Typschiff der Oasis-Klasse. Sie wurde bei MEYER TURKU in Finnland gebaut und im Oktober 2009 an die Reederei Royal Caribbean International übergeben. Zusammen mit seinem Schwesterschiff – der Allure of the Seas – zählt der Luxusliner noch heute zu den größten Kreuzfahrtschiffen der Welt.

Rund 360 Meter lang, 16 Decks hoch und Platz für fast 6.300 Passagiere – die Oasis of the Seas und die Allure of the Seas waren bei ihrer Fertigstellung die größten und teuersten je gebauten Kreuzfahrtschiffe. Doch auch abgesehen von ihren Ausmaßen trumpfen die Ozeanriesen mit vielen Superlativen auf: mit einer weitläufigen Royal Promenade für ausgedehnte Shoppingtouren, mit einer Eislaufbahn, dreidimensionalen Kletterwänden und einer Seilrutsche. Außerdem beherbergen sie den Surfsimulator Flowrider und einen strandähnlich gestalteten Wasserpark. Und als erste Kreuzfahrtschiffe haben die Oasis-Luxusliner ein Karussell an Bord und auch einen Park: den Central Park auf dem obersten Deck – mit echten Bäumen und Pflanzen.

Auf die zwei Ozeanriesen der Oasis-Klasse folgten die Kreuzfahrtschiffe der Quantum-Klasse, die ab 2014 auf der MEYER WERFT in Papenburg gebaut werden.

Vermessung
225.000 BRZ
Länge
361 m
Breite auf Spanten
47 m
Anzahl der Decks
15
Maschinenleistung gesamt
60.000 kW
Antriebsleistung
42 MW
Geschwindigkeit
22 kn
Passagiere
5.408
Anzahl der Passagierkabinen
2.704
Besatzung
2.181
Baureihe
Oasis-Klasse
Schiffstyp
Kreuzfahrtschiff
Werft
MEYER TURKU