Norwegian Getaway

Norwegian Getaway

Die Norwegian Getaway wurde als zweites Schiff der Breakaway-Klasse gebaut. Baubeginn auf der MEYER WERFT war im Herbst 2012. Im Januar 2014 wurde das Schiff an die amerikanische Reederei Norwegian Cruise Line übergeben.

Zur Breakaway-Klasse gehören zwei Kreuzfahrtschiffe: die Norwegian Breakaway und ihr Schwesterschiff, die Norwegian Getaway. Beide fallen nicht nur durch ihre Größe auf, auch die Rumpfbemalungen stechen ins Auge. Sie sind – wie auch die Ausstattung und das Design im Inneren der Schiffe – ganz an den Heimathafen New York angelehnt.
Auch der Wasserpark mit fünf Rutschen und der Hochseilgarten sind ein Highlight an Bord. Außerdem verfügen diese NCL-Riesen erstmals über ein Meerespromenadendeck: The Waterfront ist ca. 400 Meter lang und macht lange Spaziergänge auf einer Promenade möglich.

Die Norwegian Breakaway und die Norwegian Getaway wurden auf der MEYER WERFT aus 73 Stahlblöcken gefertigt und nach dem innovativen Konzept des Freestyle Cruising gebaut, das den Passagieren maximale Individualität, Freiheit und Flexibilität an Bord ermöglicht. Rund zwei Jahre lang galten die Kreuzfahrtschiffe der Breakaway-Klasse als die größten jemals in Deutschland gebauten Kreuzfahrtschiffe.

Vermessung
145.655 BRZ
Länge
324 m
Breite auf Spanten
39,7 m
Anzahl der Decks
18
Maschinenleistung gesamt
67.200 kW
Antriebsleistung
42 MW
Geschwindigkeit
21,5 kn
Passagiere
3.963
Anzahl der Passagierkabinen
2.015
Baureihe
Breakaway-Klasse
Schiffstyp
Kreuzfahrtschiff
Werft
MEYER WERFT