Norwegian Escape

Norwegian Escape

Die Bauzeit der Norwegian Escape betrug nur 18 Monate – im Oktober 2015 wurde das erste Schiff der Breakaway-Plus-Klasse an die Reederei Norwegian Cruise Line (Miami, USA) abgeliefert. Zu dieser Zeit galt die Norwegian Escape als fünftgrößtes Kreuzfahrtschiff der Welt.

Die vier Schwesterschiffe dieser Klasse – die Norwegian Escape, die Norwegian Joy, die Norwegian Bliss und die Norwegian Encore – sind im Vergleich zu ihren Vorgängern der Breakaway-Klasse noch einmal ein Stückchen größer: Es gibt zum Beispiel ein zusätzliches Passagierdeck. Außerdem sind die vier Luxusliner 1,7 Meter breiter als die Vorgängerschiffe – damit wurde die maximale Breite ausgenutzt, die auf der Papenburger MEYER WERFT gebaut werden kann. Diese zusätzliche Fläche kommt vor allem den Balkonen zugute: Sie sind 45 Zentimeter tiefer als auf der Norwegian Breakaway und der Norwegian Getaway. Und: Etwa 75 Prozent der Kabinen sind Außenkabinen, der größte Teil dieser Kabinen hat einen eigenen Balkon.

Weitere Highlights: der spektakuläre Hochseilgarten, die Wasserrutsche namens Aqua Racer und die Freefall-Wasserrutschen.

Alle Kreuzfahrtschiffe der Breakaway-Plus-Klasse verfügen über eine umweltfreundliche Motorentechnik, über eine verbesserte Hydrodynamik sowie über zahlreiche Energieeinsparungs- und Wärmerückgewinnungsmöglichkeiten und über eine Ballastwasserreinigung.

Vermessung
164.600 BRZ
Länge
325,9 m
Breite auf Spanten
41,4 m
Anzahl der Decks
20
Maschinenleistung gesamt
76.800 kW
Antriebsleistung
39 MW
Geschwindigkeit
22,5 kn
Passagiere
4.266
Anzahl der Passagierkabinen
2.165
Klassifikation
DNVGL
Baureihe
Breakaway-Plus-Klasse
Schiffstyp
Kreuzfahrtschiff
Werft
MEYER WERFT