AIDAsol

AIDAsol

Die AIDAsol kreuzt für AIDA Cruises durch die Weltmeere, sie ist 253 Meter lang und 32 Meter breit. Zwischen 2010 und 2013 haben wir jährlich ein Schiff dieser Klasse abgeliefert. Die Schwesterschiffe der AIDAsol heißen AIDAstella, AIDAmar und AIDAblu – sie gehören zur modifizierten Sphinx-Klasse. Im Vergleich zur ersten Serie der Sphinx-Klasse wurde der zweiten Bauserie ein halbes Deck hinzugefügt, um den Wellnessbereich großzügiger zu gestalten.

Neben höchster Aufenthaltsqualität haben die Konstrukteure der MEYER WERFT großen Wert auf die Energieeffizienz gelegt: Strömungsoptimierte Propeller und ein reibungsarmer Unterwasseranstrich senken den Treibstoffverbrauch. Die Ruderblätter sind asymmetrisch in sich verdreht, was dem Schiff zusätzlichen Vortrieb gibt. Beim Wassersparen hilft intelligente Technik und aus der Abwärme des Bordbetriebs wird neue Energie gewonnen.

Auf der AIDAsol erstreckt sich in der Mitte des Schiffes ein gläserner Trichter – das Theatrium. Die Seitenwände bestehen aus Sicherheitsglas, um den Belastungen im Betrieb standzuhalten. Der Veranstaltungsort ist über die gesamte Schiffsbreite angelegt, er ist Dreh-und Angelpunkt des Bordlebens.

Das Besondere an der AIDAsol: Sie ist das erste Schiff der AIDA-Flotte, das seine Generatoren während der Liegezeit im Hafen weitgehend abschalten kann, denn der Ozeanriese kann von Land aus mit Strom versorgt werden.

Vermessung
71.300 BRZ
Länge
253,3 m
Breite auf Spanten
32,2 m
Anzahl der Decks
14
Maschinenleistung gesamt
36 MW
Geschwindigkeit
23 kn
Passagiere
2.194
Anzahl der Außenkabinen (inkl. Suiten)
722
Baureihe
Sphinx-Klasse (modifizierte Klasse)
Schiffstyp
Kreuzfahrtschiff
Werft
MEYER WERFT
Reederei
AIDA Cruises