AIDAnova

AIDAnova

Maritime Energiewende: Die AIDAnova ist das größte Kreuzfahrtschiff, das jemals in Deutschland gebaut wurde und es ist das sauberste. Als weltweit erster Ozeanriese fährt die AIDAnova mit Flüssigerdgas (LNG). So lässt sich der Ausstoß von Feinstaub und Schwefeloxiden vollständig vermeiden; Stickoxide und Kohlendioxid werden deutlich reduziert. Für diese Technologie hat die Bundesregierung das Schiff mit dem Umweltsiegel Blauer Engel ausgezeichnet – als erstes Kreuzfahrtschiff überhaupt. Die MEYER WERFT hat zehn Jahre an der Entwicklung der AIDAnova gearbeitet. Sie ist das erste Schiff der Helios-Baureihe, die auf den Gasantrieb setzt. 2021 und 2023 erfolgt die Ablieferung zwei baugleicher Schwestern.

Drei Tanks im Bauch des Schiffes fassen rund 3.500 Kubikmeter Flüssiggas, dieser Vorrat reicht für etwa zwei Wochen Kreuzfahrt. Das Gas wird auf minus 162 Grad gekühlt und so verflüssigt. Die AIDAnova ist 20 Decks hoch und verfügt über 2.626 Kabinen. Zum Konzept gehören großzügig gestaltete Restaurants und Unterhaltungslandschaften – unter anderem mit Klettergarten, Sportdeck und Wasserrutschen. Zum ersten Mal gibt es auch Kabinen für Alleinreisende. Seit Ende 2018 verstärkt das Schiff die AIDA-Flotte.

Vermessung
183.900 BRZ
Länge
337 m
Breite auf Spanten
42 m
Anzahl der Decks
20
Maschinenleistung gesamt
61,8 MW
Antriebsleistung
37 MW
Geschwindigkeit
17 kn
Passagiere
5228
Anzahl der Passagierkabinen
2626
Besatzung
1545
Klassifikation
RINA
Baureihe
Helios-Klasse
Schiffstyp
Kreuzfahrtschiff
Werft
MEYER WERFT
Reederei
AIDA Cruises