Disney Dream

Disney Dream

Die Disney Dream ist das erste Kreuzfahrtschiff, das die MEYER WERFT im Auftrag der amerikanischen Kreuzfahrtreederei Disney Cruise Line gebaut hat. Mit einer Länge von 339,50 Metern war sie bei ihrer Fertigstellung im Dezember 2010 das größte je in Deutschland gebaute Kreuzfahrtschiff.

Am 2. März 2009 begann der Zuschnitt des Schiffbaustahls, Ende August erfolgte die Kiellegung. Ein gutes Jahr später wurde die Disney Dream schon ausgedockt und kurz darauf über die aufgestaute Ems nach Eemshaven überführt. Nach Werftprobefahrten und einer anschließenden Abschlussdockung in Hamburg lieferte die MEYER WERFT die Disney Dream an die Reederei aus.

Die Disney Dream ist ein speziell auf Familien zugeschnittenes Kreuzfahrtschiff und erinnert an Passagierschiffe aus den 1930er-Jahren: schwarzer Schiffsrumpf, weiße Aufbauten, zwei rote Schornsteine. Im Schiffsinneren verbinden sich Gestaltungselemente des Art déco mit Elementen aus der Welt Walt Disneys. Die Innenkabinen sind mit virtuellen Bullaugen ausgestattet, auf denen das Meer zu sehen ist, immer wieder werden Figuren aus Walt-Disney-Filmen eingespielt werden. Ein weiteres Highlight an Bord: die 233 Meter lange Wildwasserrutsche AquaDuck auf dem 12. Deck. Sie führt über vier Decks, ist 233 Meter lang und damit die längste Rutsche auf einem Kreuzfahrtschiff.

Im Februar 2012 übergab die MEYER WERFT auch das Schwesterschiff – die Disney Fantasy – an die Kreuzfahrtreederei Disney Cruise Line.

Vermessung
130.000 BRZ
Länge
339,50 m
Breite auf Spanten
37 m
Anzahl der Decks
18
Maschinenleistung gesamt
76.8 MW
Geschwindigkeit
23,5 kn
Passagiere
4000
Anzahl der Passagierkabinen
1250
Anzahl der Außenkabinen (inkl. Suiten)
1102
Anzahl der Innenkabinen
148
Klassifikation
Lloyds Register
Baureihe
Disney-Dream-Klasse
Schiffstyp
Kreuzfahrtschiff
Werft
MEYER WERFT