Hilko Börchers
Schweisser
Jörg Schoormann
Schiffbauer

Produktion

In unserem Geschäftsbereich Produktion arbeiten viele Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unterschiedlicher Berufsgruppen zusammen, um unsere Kreuzfahrtschiffe Stück für Stück zu bauen. Dabei gehen sie nach dem Blockbau-Prinzip vor: Sie fertigen kleine Teilbereiche vor, sogenannte Blöcke, die dann in der Folge zu immer größeren Einheiten zusammengesetzt werden.

Im ersten Schritt werden die einzelnen Stahlplatten mit Korrosionsschutz lackiert, anschließend werden diese dann in einer Plasmabrennanlage zugeschnitten und zu Paneelen zusammengeschweißt. Später werden die zugeschnittenen Stahlplatten mit Profilen, Unterzügen und Seitenwänden zu Sektionen verarbeitet und mit Elektrik und Leitungen ausgestattet. Etwa acht bis zehn dieser Sektionen bilden einen Block.

Erst ganz zum Schluss werden die einzelnen Blöcke, jeweils bis zu 800 Tonnen schwer, miteinander verschweißt und verkabelt. Bis zu 80 dieser Blöcke bilden ein Kreuzfahrtschiff.

All die an diesem Prozess beteiligten Anlagen und Hallen der MEYER WERFT sind hochmodern ausgerüstet: Innovationen und neueste Technologien gehören zum Alltag, alle Bereiche werden mit modernster IT unterstützt, und unser Laserzentrum gilt als das größte High-Tech-Laserzentrum Europas. So spüren unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Produktion ständig, dass sie auf einer der modernsten Werften der Welt arbeiten.

In der Produktion beschäftigt die MEYER WERFT Menschen verschiedener Berufsgruppen, zum Beispiel Schiffbauerinnen und Schiffbauer und Schweißerinnen und Schweißer.

mwp_career_jobprofile9a_quotea

„Der Zusammenhalt auf der Werft ist gut, alle sind freundlich zueinander!“

Hilko Börchers
Schweißer

„MEYER ist für mich ein großer Teil meines Lebens, es ist sehr familiär hier.“

Hilko Börchers
Schweißer

mwp_career_jobprofile9a_quoteb

„Wenn man im Urlaub so ein Schiff sieht, ist man stolz, daran mitgebaut zu haben.“

Hilko Börchers
Schweißer

„Der Job als Schiffbauer verlangt einem körperlich viel ab, aber er ist auch sehr interessant und abwechslungsreich.“

Jörg Schoormann
Schiffbauer

mwp_career_jobprofile9b_quotea

„Ich wollte schon immer Schiffbauer werden. Es ist toll, an so riesigen Bauprojekten mitzuarbeiten.“

Jörg Schoormann
Schiffbauer

mwp_career_jobprofile9b_quoteb

„Bei MEYER kann man sich weiterbilden, man kann immer einen Schritt weiterkommen.“

Jörg Schoormann
Schiffbauer

Derzeit haben wir leider keine offenen Stellen in der Produktion zu besetzen.