Neues Luxusschiff aus dem Emsland

zurück zur Übersicht

76.000-BRZ-Kreuzliner Aurora abgeliefert

Papenburg, 15.04.2000 - Am 15. April 2000 liefert die MEYER WERFT im niederländischen Eemshaven das 76.000-BRZ-Kreuzfahrtschiff Aurora an die britische Reederei P&O Cruises ab. Bei der Aurora handelt es sich um den zweiten Luxusliner, den die Papenburger Werft für P&O Cruises gebaut hat.

Der Meyer-Neubau wird die positive Entwicklung der Reederei weiter verstärken und zur Festigung ihrer Position als eine der vier weltweit führenden Kreuzfahrtanbieter beitragen. Die Aurora verbindet modernste Technik mit Luxus im britischen Stil. Neben dem neuen Design bietet dieser Luxusliner dem Passagier eine Vielzahl von Besonderheiten und Komfort: Knapp 70 % der Kabinen sind Außenkabinen. Mehr als 60% dieser Kabinen verfügt über einen Balkon. P&O bietet dem Passagier einen überdurchschnittlichen Service. Weiterhin garantieren der diesel-elektrische Antrieb, die interaktiven Kommunikationssysteme sowie die umfangreiche Bühnentechnik an Bord Sicherheit und Unterhaltung nach den neuesten technischen Standards.

Die Entstehung des aktuellen Kreuzliners aus Papenburg haben während des Baus und der Überführung des Schiffes etwa 250.000 Menschen erlebt. Nach der Ablieferung verlässt die Aurora das niederländische Eemshaven mit Ziel Großbritannien. Heimathafen des Schiffes ist London. Der neue Kreuzliner wird am 27. April 2000 von der englischen Prinzessin Anne in Southampton getauft. Die erste Kreuzfahrt von Southampton beginnt am 1. Mai 2000. Ziel der ersten Reise ist das Mittelmeer. Die Aurora wird neben Mittelmeerkreuzfahrten auch in der Nord- und Ostsee sowie im Winter auf weltweiter Fahrt eingesetzt.

Hauptdaten Aurora

Länge über alles270 m
Länge zwischen den Loten

242,6 m

Breite auf Spanten32,2 m
Anzahl der Decks14
Tiefgang7,90 m
Tragfähigkeit6.450 t
Vermessung76.000 BRZ
Maschinenleistung79.968 PS
Antriebsleistung54.400 PS
Geschwindigkeit24,0 kn
Passagierkapazität1.878
Besatzung936
Anzahl der Passagierkabinen939
Anzahl der Außenkabinen653
Anzahl der Innenkabinen286
Sitzplätze Theater700
Anzahl der Restaurants4
Anzahl der Aufzüge10/6
Anzahl der Pools10
FlaggeGroßbritannien
KlasseDas Schiff wurde nach Klasse Lloyd´s Register of Shipping 100 A 1 "Passenger Ship" LMC, CCS gebaut.

Einrichtung

Kabinen Die Aurora hat 2 Penthouse-Suiten über 2 Decks sowie 2 "Deluxe-Corner"-Suiten, 8 Suiten und 18 "Deluxe"-Kabinen (Mini-Suiten). Insgesamt besitzt das Schiff 623 Außen- und 286 Innenkabinen.

Insgesamt befinden sich an Bord:

Penthouse-Suiten

2

Suiten

8

Deluxe-Kabinen

20

Stateroom-Kabinen

96

Außenkabinen mit Balkon

272

Außenkabinen

239

Innenkabinen

280

Kabinen für Behinderte

16

Alle Passagierkabinen sind mit Farb-TV, Telefon, Safe und individueller Temperaturregelung ausgestattet.

Öffentliche Räume

Atrium (Deck 5-8) Den Mittelpunkt des Schiffes bildet die über vier Decks ragende Eingangshalle. Aufwendig verarbeitete Wände und Stützenverkleidungen aus Naturstein prägen das Erscheinungsbild auf Deck 5, 6 und 7. Absolute Highlights des Atriums sind die Wasserfallstatue, die Haupttreppe mit Handlauf aus Bronze und Natursteinstufen sowie die hintergrundbeleuchtete Marmordecke über dem Atrium.

Champion´s (Deck 7) Die Sportbar an Bord der Aurora bietet Möglichkeiten die neuesten Sportereignisse auf großen LCD-Bildschirmen zu verfolgen. Snacks und Drinks werden an der Bar gereicht und können bei Piano-Livemusik genossen werden. Das Segelarrangement in der Raummitte betonen den sportlichen Charakter des Raumes.

Café Bordeaux (Deck 8) Das Café ist im modernen französischen Stil gehalten. Der Passagier hat die Möglichkeit, aus dem reichhaltigen Angebot an "süßen Sachen" auszuwählen. Der Deckendom hat einen Durchmesser von über 7,5 m und ist umlaufend mit handgemalten Glaspaneelen eingefasst.

Crow´s Nest (Deck 13) Der während des Tages als Aussichtslounge genutzte Raum dient abends als Tanzbar für die Passagiere. Der Bereich bietet eine Parkett-Tanzfläche mit angrenzender Bühne für die Musiker. Die großen Fenster und die Raumhöhe geben dem Raum einen großzügigen, offenen Charakter.

Alexandria Restaurant (Deck 6) Das Restaurant im Heck des Schiffes bietet Platz für ca. 520 Gäste. Die Tische sind in unterschiedlichen Ebenen angeordnet, um allen Gästen den Blick aus den Fenstern zu ermöglichen. Großflächige Gipsdecken mit Sternenbildern aus Glasfaserbeleuchtung und dekorative Deckenelemente sind Highlights in diesem Restaurant.

Orangery (Deck 12) Das Selbstbedienungsrestaurant bietet Platz für ca. 400 Passagiere. Die verschiedenen Counter bieten ein reichhaltiges Angebot an Speisen. Es besteht die Möglichkeit, die Orangery in zwei Räume zu unterteilen, so dass der Passagier in den Abendstunden diesen Bereich auch als Tanzbar nutzen kann. Angrenzend an das Selbstbedienungsrestaurant befindet sich ein Outdoor-Café.

Curzon Theatre (Deck 7) Das im Vorschiff angeordnete Theater bietet Platz für etwa 700 Zuschauer. Für die Aufführung von aufwendigen Shows, Musicals etc. wurde die Bühne mit modernster Theatertechnik, z.B. fahrbaren Drehbühnen und Orchesterliften, ausgestattet. Videoprojektoren und theatergerechte Ton- und Effektbeleuchtung gehören ebenfalls zur Ausstattung, die keinen Vergleich mit großen Bühnen scheut.

Pools (Deck 12 und Deck 8) Im Außenbereich des Schiffes sind drei Pools angeordnet. Der vordere Pool besitzt zwei Wasserfälle, einen Whirlpool, eine Bar und Sonnenbereiche auf mehreren Ebenen. Die Ausstattung ist im mediterranen Stil gehalten. Der "Crystal Pool" im mittleren Bereich des Decks wird von einem riesigen Glasschiebedach überspannt. Bei dieser vierteiligen Einheit, die 20 x 20 m groß ist, wurde auf große Glasflächen Wert gelegt. Im vorderen Bereich des überdachbaren Pools können sich die Gäste an einer Bar erfrischen, an der Rückseite ist eine Bühne angeordnet, und neben dem Pool befinden sich zwei Whirlpools. Für das leibliche Wohl gibt es zwischen den Pools das Fastfood-Restaurant "Sidewalk Café".

Ausrüstung Sicherheitssysteme Die Aurora ist in 7 Hauptbrandabschnitte unterteilt. Sie hat den Status eines 2-Abteilungs-Schiffes und ist nach den neuesten IMO-Vorschriften ausgelegt. Neben 4 Tenderbooten, 10 Rettungsbooten sowie zwei Rescue-Booten verfügt die Aurora über zwei sog. "Marine Evacuation Systems". Diese Systeme ermöglichen es, im Notfall die Passagiere über Rettungsrutschen zu evakuieren.

Küchen Auf der Aurora werden sowohl die Gäste als auch die Besatzung von 4 Küchen und diversen Pantrys und Bars verpflegt. So besitzt das Schiff neben der Bäckerei eine Hauptküche (Deck 6), die Crew-Küche (Deck 5) und eine französische Küche (Deck 8). Bereiche, in denen Lebensmittel bearbeitet werden, sind komplett aus Edelstahl, um den amerikanischen Gesundheitsvorschriften zu genügen.

Bühnenanlage Das "Curzon Theatre" verfügt über eine umfangreiche Bühnenanlage. Die Untermaschinerie besteht aus vier einzelnen Orchestergraben-Liften. Des weiteren wurden zwei auf Bühnenniveau fahrbare Wagen mit integrierten Drehscheiben installiert.

Integrierte Brückenanlage Auf der Aurora kommt das "Navigation And Command System" ATLAS NACOS 65-3 zum Einsatz. Dieses System beinhaltet alle Elemente, die für eine sichere Navigation auch in stark befahrenen und engen Fahrtgebieten notwendig sind.

Wasserver-/entsorgung An Bord der Aurora können bis zu 1.280 m³ (= 1.280.000 Liter) Trinkwasser an einem Tag erzeugt werden. Abwassersystem Das gesamte Schwarzwasser wird über ein Rohrsystem in den vier Vakuumanlagen gesammelt und von dort gleichmäßig durch vier biologische Abwasseraufbereitungsanlagen geklärt und entsorgt.

Klimaanlage Die Vollklimaanlage der Aurora ist für weltweiten Einsatz ausgelegt. Die 234 lüftungstechnischen Anlagen an Bord transportieren stündlich ein Volumen von etwa 2.150.000 m³ Luft.