AIDA Cruises übernimmt AIDAnova

zurück zur Übersicht

Neue Zeitrechnung in der Kreuzfahrt: Weltweit erstes LNG betriebenes Kreuzfahrtschiff abgeliefert

Mit der AIDAnova hat die Papenburger MEYER WERFT heute das weltweit erste LNG (Flüssig-Erdgas) betriebene Kreuzfahrtschiff in Bremerhaven an die Reederei AIDA Cruises (Rostock) abgeliefert. Mit ihrer neuartigen LNG-Technik wird das größte jemals in Deutschland gebaute Kreuzfahrtschiff neue Maßstäbe hinsichtlich der Umweltfreundlichkeit setzen. Durch den sauberen Brennstoff LNG wird der Ausstoß an Emissionen stark verringert.

Vor ihrer Ablieferung hat die AIDAnova ihre Seetauglichkeit bei drei Erprobungsfahrten auf der Nordsee unter Beweis gestellt und dabei erfolgreich viele technische und nautische Erprobungen absolviert. Das Maschinenraummodul mit dem modernen Kraftwerk zur Versorgung des gesamten Schiffs- und Hotelbetriebes Energie wurde in Warnemünde auf der NEPTUN WERFT gebaut. Von hier kommen die vier besonders emissionsarmen Dual-Fuel-Motoren von Caterpillar (Kiel/Rostock), die auf See und im Hafen zu 100% mit LNG betrieben werden können.

Die AIDAnova ist das erste von drei neuen Schiffen für die Marke AIDA. Die weiteren Schiffe mit einer Größe von über 183.000 BRZ und einer Kapazität von jeweils mehr als 2.500 Kabinen werden Ende 2021 und 2023 die AIDA-Flotte verstärken. Sechs weitere Schiffe für Carnival Corporation (Miami) sind bereits in Papenburg und bei MEYER TURKU für andere Marken des Konzerns bestellt.

Die Technik und Organisation modernster Unterhaltungskonzepte sind Maßstab für die Kreuzfahrtschiffe aus Papenburg. Neben zahlreichen Unterhaltungsmöglichkeiten sorgen viele weitere technische Systeme an Bord zur Schonung der Umwelt. Der elektrische Pod-Antrieb, eine verbesserte Hydrodynamik, eine Wärmerückgewinnung oder umfangreiche Wasserreinigungssysteme machen dies beispielhaft deutlich.

Weitere Fotos unter www.meyerwerft.de sowie www.facebook.com/meyerwerft.

Erfahren Sie hier mehr über die Highlights an Bord der AIDAnova.

Bei dem Bau der AIDAnova wurde bei vielen technischen Innovationen Neuland betreten. Unterstützung und Hilfe bekam die Werft durch Innovationsbeihilfen des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) und durch das Land Niedersachsen.

Foto: von links - Felix Eichhorn (President AIDA Cruises), Boris Becker (AIDA Kapitän), Michael Thamm (CEO Costa Crociere), Tim Meyer (Geschäftsführer MEYER WERFT) und Bernard Meyer (Geschäftsführer MEYER WERFT)

Hauptdaten AIDAnova

Vermessung183.900 BRZ
Länge über alles337,00 m
Breite auf Spanten42 m
Anzahl der Decks20
Tiefgang 8,60 m
Maschinenleistunggesamt 61.760 kW
Antriebsleistung 37.000 kW
Geschwindigkeit 17 kn
Passagiere 5228
Anzahl der Passagierkabinen2626
Besatzungca. 1500
Sitzplätze Theatriumca.1.100
Anzahl der Restaurants17
Anzahl Bars/Lounges17
Gesamtgewicht der aufgebrachten Farbeca. 350 t
Gesamtlänge der verlegten Kabel2.500 km
FlaggeItalien
KlasseRINA
Propellerdurchmesser 5,2 m
Propellergewicht je13,2 to
Teppich65.000m²
Parkett2.500 m²
PVC14.100m²
Fliesen16.000m²
Glas im Außenbereich 4.555 m²
Glaswand (Theatrium)ca. 300 m²
Größe des „AIDA-Auges“140 m²
Länge des „AIDA-Mundes“16,8 m
Länge des „AIDA-Schweifes“196 m
Beleuchtungskörper40.030 Stück
LED Streifen Material8.000 m