Kiellegung des ersten Clubschiffes

zurück zur Übersicht

AIDAdiva wird 2007 abgeliefert

Papenburg, 03.03.2006 - Am heutigen Freitag wurde das erste von drei neuen Clubschiffen für AIDA Cruises (Rostock) in Papenburg auf Kiel gelegt. Die Gewinnerin des AIDA-Namenswettbewerbes - Reisebüromitarbeiterin Sabine Mattenheimer aus Bayern - legte den traditionellen Glückscent unter den ersten von insgesamt 55 Blöcken. Der erste Stahlblock für das Schiff mit der Baunummer S.659 wiegt etwa 450 Tonnen, ist 32,2 Meter breit, 6,9 Meter hoch und 16 Meter lang.

Die Ablieferung dieses neuen Clubschiffes für AIDA ist für Frühjahr 2007 geplant. AIDA Cruises veröffentlichte anlässlich dieser Feierlichkeit, an der zahlreiche Gäste teilnahmen, auch den Namen des ersten Schiffes. "Wir freuen uns, dass wir als deutsche Werft dieses Neubauprojekt für eine deutsche Reederei und deutsche Passagiere realisieren können", so Geschäftsführer Bernard Meyer.

AIDAdiva wird das neue Schiff der Flotte heißen. Es ist das erste von drei Schiffen für den erfolgreichsten Seereiseanbieter in Deutschland. Die Schiffe haben eine Länge über alles von 252 Metern, eine Breite von 32,2 Metern und eine Vermessung von 68.500 BRZ. In 1.015 Kabinen können 2.030 Passagiere untergebracht werden. Die beiden weiteren Neubauten folgen im Frühjahr 2008 sowie im Frühjahr 2009.

Die neuen Schiffe werden das bekannte äußere Erscheinungsbild der AIDA-Clubschiffe fortführen und sind so in jedem Hafen unverwechselbar. Das innovative "Theatrium" wird beispielsweise ein markantes innenarchitektonisches Merkmal bilden. Vier große Dieselmotoren des Herstellers MaK erzeugen an Bord eine Leistung von insgesamt ca. 50.000 PS. Die Dienstgeschwindigkeit des Schiffes wird bei knapp 22 Knoten liegen.