Neues Luxusschiff aus dem Emsland

zurück zur Übersicht

Ablieferung vier Wochen vor Vertragstermin

Papenburg, 03.08.1999 - Am 2. August 1999 - knapp vier Wochen früher als vereinbart - ist das 76.800-BRZ-Kreuzfahrtschiff Super Star Virgo bereits komplett fertiggestellt und wird im niederländischen Eemshaven von der MEYER WERFT an die asiatische Reederei Star Cruises abgeliefert.

Bei der Super Star Virgo handelt es sich um das zweite von vier Kreuzlinern, die die Papenburger MEYER WERFT für Star Cruises baut. Die Meyer-Neubauten werden die sehr positive Entwicklung dieser noch jungen Reederei weiter verstärken und zur Festigung ihrer Position als führender asiatischer Kreuzfahrtanbieter erheblich beitragen.

Die Super Star Virgo verbindet Luxus im asiatischen Stil mit modernsten technischen Ansprüchen. Neben dem neuen Design bietet dieser Luxusliner dem Passagier eine Vielzahl von Besonderheiten und Komfort: Knapp 70% der Kabinen sind Außenkabinen, der größte Teil dieser Kabinen haben einen Balkon. Star Cruises bietet dem Passagier durch seine außergewöhn lich hohe Anzahl an Besatzungsmitgliedern (1.125 Personen) einen überdurchschnittlichen Service. Weiterhin garantiert der diesel- elektrische Antrieb, interaktive Kommunikationssysteme sowie die umfangreiche Bühnentechnik an Bord Sicherheit und Unterhaltung nach den neuesten technischen Standards.

Die "Geburt" des aktuellen Kreuzliners aus Papenburg haben während des Baus und der Überführung des Schiffes über 200.000 Menschen erlebt. Nach der Ablieferung verlässt die Super Star Virgo das niederländische Eemshaven mit Ziel in Richtung Singapur. Nach der öffentlichen Vorstellung des Schiffes in Alexandria (Ägypten) wird es den Suez-Kanal passieren. Die erste Kreuzfahrt von Bombay (Indien) nach Singapur beginnt am 20. August. Von dort aus wird das Schiff dann seinen regulären Kreuzfahrteinsatz übernehmen. Das Schiff wird mehrtägige Kreuzfahrten in der asiatischen Inselwelt machen.

Hauptdaten

Länge über alles268,6 m
Länge zwischen den Loten235,6 m
Breite auf Spanten32,2 m
Seitenhöhe bis Schottendeck11,5 m
Seitenhöhe bis 13. Deck38,8 m
Anzahl der Decks14
Tiefgang7,90 m
Tragfähigkeit6.000 t
Vermessung76.800 BRZ
Maschinenleistung gesamt58.800 kW (4x14.700 kW)
Antriebsleistung40.000 kW = 56.000 PS (2x20.000 kW)
Geschwindigkeitüber 24,0 kn
Passagierkapazität1.964
Besatzung1.125
Anzahl der Passagierkabinen982
Anzahl der Außenkabinen (inkl. Suiten)608
Anzahl der Innenkabinen374
Sitzplätze Theater1.000
Anzahl der Restaurants6
Anzahl der Aufzüge (Passagier/Service)9/9
Anzahl der Pools (inkl. Whirlpools)10
Gesamtgewicht der aufgebrachten Farbe220 t
Gesamtlänge der verlegten Kabel1.978 km
Gesamtlänge der verlegten Rohrleitungen150 km
FlaggePanama
KlasseDas Schiff wurde nach Klasse Det Norske Veritas + 1 A 1 "Passenger Ship" ECO gebaut.

Einrichtung Kabinen Ausstattung im Unterhaltungsbereich

  • interaktives Farb-TV sowie eine HiFi-Anlage im Wohnbereich
  • interaktives Farb-TV im Schlafzimmer
  • interaktives Farb-TV oberhalb des Whirlpools
  • Faxanschluss

Die Junior-Suiten sind geringfügig kleiner, das kombinierte Bad-Schlafraumprinzip wurde aber auch hier beibehalten. Weiterhin befinden sich auf Deck 9-11 162 Standard-Suiten. Jeweils zwei Kabinen verbunden durch eine Tür ergeben eine Standardsuite von ca. 32 m2 Größe mit getrenntem Schlaf- bzw. Wohnraum. Die Super Star Virgo hat 4 Behindertenkabinen, die sich durch ein großzügiges Raumangebot und die behindertengerechte Ausstattung des Bades sowie des Mobiliars auszeichnen. Insgesamt befinden sich an Bord:

Themen-Suiten7
Junior-Suiten11
Standard-Suiten162
3-Bett-Kabinen mit Balkon210
4-Bett-Außenkabinen216
4-Bett-Innenkabinen368
Kabinen für Behinderte4

Alle Passagierkabinen sind mit Farb-TV, Telefon, Safe und individueller Temperaturregelung ausgestattet. Öffentliche Räume"Grand Piazza" (Deck 7-13) Der Mittelpunkt des Schiffes bildet die über 7 Decks ragende Eingangshalle. Aufwendige Marmorarbeiten sowie hintergrundbeleuchtete, bleiverglaste Dome zieren Balkone und Decken der Halle. "Bella Vista Restaurant" (Deck 6) Das im klassischen Stil eingerichtete Restaurant, welches Platz für ca. 650 Gäste bietet, beeindruckt mit den imposanten Heckfenstern. Insgesamt sind sieben unterschiedliche Restaurants sowie diverse Bars, Bistros und Cafés an Bord. "Noble House" (Deck 7) In diesem exklusiv gestalteten Restaurant werden vornehmlich chinesische Speisen serviert werden.

Eine Attraktion bildet eine Showküche, welche zur Restaurantseite hin offen ist und zum Boulevard mit einem Fenster versehen wurde. Hier sollen die Gäste an der Zubereitung teilhaben. "Samurai Japanese Restaurant" / "The Taj"(Deck 8) Längsseits des Sunset Boulevards im hinteren Bereich des Schiffs befindet sich das japanische Restaurant. Attraktionen des Raumes sind die Sushi-Bar, die Teppan-Yaki-Räume und der Tatami-Raum. Neben dem japanischem Restaurant befindet sich das Indische / Vegetarische Restaurant. Es ist zum Sunset Boulevard sehr offen gestaltet und bietet Platz für 50 Gäste. "Galaxy of the Stars" (Deck 12) Der während des Tages als "Observation Lounge" genutzte Raum dient abends als Diskothek für die Passagiere. Direkt über der Tanzfläche, dem Mittelpunkt des Raumes, ist ein gläserner Dom mit einem Durchmesser von über 5 Metern angeordnet. "The Lido" (Deck 7+8) Das Theater für knapp 1000 Gäste erstreckt sich über 2 Decks. Die theatertechnische Ausstattung besteht aus einer Drehbühne, Video- und Diaprojektoren, Effektlaser und einer theatergerechten Ton- und Effektbeleuchtungsanlage. "Oasis und Grand Oasis" (Deck 7) Das Casino des Schiffes ist in 2 Bereiche unterteilt. Im "Oasis" kann der Passagier an unterschiedlichen Spieltischen oder an den über 170 "einarmigen Banditen" sein Glück versuchen. "Blue Lagoon" / Out of Africa Cafe" (Deck 7)

Gegenüber dem Bistro, in dem 24 Stunden am Tag kleinere Mahlzeiten und Snacks eingenommen werden könne, liegt das Karaoke Cafe. "The Taverna" (Deck 13) Der griechische Außenbarbereich ist ein ganz besonderer Platz, denn er bietet als einziger einen direkten Einblick in ein griechisches Bad. Überdacht wird der Bereich durch ein 400 m² großes Zelt mit drei Kuppeln. "Apollo´s Spa & Fitness-Center" (Deck 12) In diesem Erholungsbereich stehen dem Passagier zur Verfügung: Friseur- und Kosmetiksalons, Massageräume, Saunen, Dampfbäder, Fitnessbereich, Aerobicbereich, Gegenstromschwimmbecken und zwei japanische Tauchbecken Griechisches Bad "Panthenon Pool" (Deck 12) Im Mittelpunkt des Hauptbadebereichs befindet sich ein Schwimmbecken mit den Abmessungen 14 x 5 m. Rund um das Bad sind 4 Whirlpools und eine Bühne angeordnet. "Mediterranean Terrace" (Deck 12) Angrenzend an das Selbstbedienungsrestaurant befindet sich ein Outdoor-Cafe mit Blick über die Terrasse des Kinder-Poolbereichs. Ambiente in Teak, Segeltuchdecken und aufwendige Fliesenarbeiten verbreitern eine Mittelmeeratmosphäre. "Celebrity Disco" (Deck 13) Auf dem obersten Deck befindet sich diese Disco mit verglaster Front und verglasten Seitenwänden. Allein die Sound- und Effektbeleuchtung über der Tanzfläche sind einen Besuch im "Celebrity" wert. Ausrüstung Sicherheitssysteme Die Super Star Virgo ist in 7 Hauptbrandabschnitte unterteilt. Sie hat den Status eines 2-Abteilungs-Schiffes und ist nach den neuesten IMO-Vorschriften ausgelegt. Das Schiff besitzt 4 Tenderboote und 14 Rettungsboote sowie 2 schnelle "Rescue"-Boote. Weiterhin sind auf dem Schiff sog. "Marine Evacuation"-Systeme eingebaut worden. Dieses Systeme ermöglichen es im Notfall die Passagiere über eine "Rettungsrutsche" in die Rettungsinseln zu befördern. Küchen Auf der Super Star Virgo werden sowohl die Gäste als auch die Besatzung von über 80 Küchen, Pantrys und Bars verpflegt. Dabei wird besonderer Wert auf viele verschiedene kulturelle Zubereitungsweisen der Speisen gelegt. So besitzt das Schiff neben der Bäckerei (Deck 4), der Crewküche (Deck 5), der Hauptküche (Deck 6) und der Lidoküche (Deck 12) sogar eine japanische, eine chinesische, eine italienische und eine muslimische Küche.

Beleuchtung Für die Beleuchtung wurden ca. 35.000 Leuchten (Energiesparlampen, Halogenleuchten, Glühlampen und Leuchtstoffröhren) eingebaut.

Telefonanlage Die Telefonzentrale ist voll digitalisiert. Für Gespräche Schiff- Land/Land-Schiff stehen 80 Satellitenkanäle und GSM-Kanäle zur Verfügung. Alle Passagierkabinen sind mit digitalen Telefonen mit Kreditkartenlesern ausgerüstet.

TV-System Die Super Star Virgo verfügt über ein interaktives Antennennetz, aufgebaut in ATM-Technik mit Glasfaserkabeln und CAT 5-Kabeln. Der Passagier hat so die Möglichkeit, sein eigenes TV-Programm mitzugestalten (Pay-TV, Landausflüge buchen, Tele-Shopping usw.).

Integriertes Brückensystem Auf der Super Star Virgo kommt das "Navigation And Command System" ATLAS NACOS 45-3 zum Einsatz. Dieses System beinhaltet alle Elemente, die für eine sichere Navigation auch in stark befahrenen und engen Fahrtgebieten notwendig sind. Hauptkomponente des Systems ist der "Multipilot II". Alle Radargeräte sind Geräte mit hochauflösenden Farbbildschirmen, die dem Nautiker erheblich verbesserte Unterscheidungsmöglichkeiten in Bezug auf die verschiedenen verwendeten Symbole geben.

Funk- und Satellitenkommunikation Die Kommunikations- und Sicherheitsausrüstung erfüllt nicht nur die neuesten "Global Maritime Distress and Safety (GMDSS)"-Vorschriften, sondern übertrifft den üblichen internationalen Standard bei weitem.

Manövrierhilfen Für eine optimale Manövrierfähigkeit wurde die Super Star Virgo mit 2 Festpropellern, 2 Bugstrahlern, 1 Heckstrahler und 2 Vollschwebe-Rudern ausgerüstet, die alle über einem Joystick bedient werden.

Antriebsanlage und Stromversorgung Für die Bordnetzversorgung sorgen 4 Dieselaggregate, Fabrikat MAN B&W, Type 14 V 48/60 mit einer Leistung von je 14.700 kW bei 514 1/min., die je einen Synchrongenerator (ABB) antreiben. Für den Schiffsantrieb wurden zwei Elektromotoren, Fabrikat ABB, mit einer Leistung von je 20.000 kW eingebaut. Diese Motoren treiben über Wellenleitungen direkt die Festpropeller an.

Wasserversorgung und Wasserentsorgung An Bord der Super Star Virgo können bis zu 1.800 m³ (= 1.800.000 Liter) Trinkwasser an einem Tag erzeugt werden. Die Versorgung mit Trinkwasser ist in 5 Systeme unterteilt, welche die Decks 2-12 jeweils über ein Ringsystem versorgen. Der Warmwasserkreislauf wird mit Dampf beheizt. Trinkwasser kann auch über Bunkerstationen von Land übernommen werden.

Abwassersystem Das gesamte Schwarzwasser wird über ein Rohrsystem in den vier Vakuumanlagen gesammelt und von dort gleichmäßig durch vier biologische Abwasseraufbereitungsanlagen geklärt und entsorgt

Abfallentsorgung Müll wird nach brennbaren und unbrennbaren Materialien sortiert, dann geschreddert und in Silos gelagert, um an Land recycelt oder in zwei Öfen verbrannt zu werden.

Klimaanlage Die Vollklimaanlage der Super Star Virgo ist für einen weltweiten Einsatz ausgelegt und garantiert daher ein gleichbleibendes Raum Klima von 21°C. Insgesamt transportieren die 239 lüftungstechnischen Anlagen der Super Star Virgo stündlich ein Volumen von etwa 2.500.000 m³ Luft.