Super Star Virgo ausgedockt

zurück zur Übersicht

Kreuzliner Super Star Virgo verlässt Schiffbauhalle der MEYER WERFT

Papenburg, 18.04.1999 - Nach Abschluss umfangreicher Maschinenerprobungen verlässt das 76.800-BRZ-Kreuzfahrtschiff Super Star Virgo, das für die asiatische Reederei Star Cruises gebaut wird, am 17. April 1999 das überdachte Baudock der MEYER WERFT. Am Ausrüstungskai wird dann der Innenausbau fortgesetzt und am 26. Juni oder alternativ am 27. Juni 1999 zum Probefahrtsstandort ins niederländische Eemshaven überführt.

Der neue Kreuzliner ist ein Schwesterschiff von Super Star Leo, das 1998 abgeliefert wurde und überaus erfolgreich in Asien eingesetzt wird. Bei der Super Star Virgo wurden kurzfristig Änderungen in der Innenarchitektur vorgenommen, z.B. ein neu gestaltetes Casino, die bereits auf Erfahrungen des Einsatzes des ersten Schiffes beruhen. Das zweite Schiff für Star Cruises hat eine Länge über alles von 268 Metern und eine Breite von 32,20 Meter und erreicht durch einen dieselelektrischen Antrieb eine Geschwindigkeit von 25 Knoten. Das Schiff kann bis zu 2800 Passagiere befördern.

Die Super Star Virgo verfügt über eine Vielzahl von exklusiven Ausstattungsmerkmalen. So haben z.B. über 70% der Außenkabinen einen eigenen Balkon. Insgesamt hat das Schiff 982 Kabinen. Der Luxusliner verfügt zudem über ein sechsstöckiges Atrium, dass mit einem Glasdach und gläsernen Aufzügen ausgestattet ist. Weiterhin hat der neue Kreuzliner ein über zwei Decks reichendes Theater mit 1000 Sitzplätzen, das mit modernsten digitalen Audio- und Video- und Bühnensystemen ausgestattet ist. Diverse Spezialitäten-Restaurants, Bars, Pools und ein Fitnesscenter an Bord sind ebenso selbstverständlich wie ein Friseur, ein Schönheitssalon, sowie eine Bücherei und Konferenzräume. Mit dem großen Restaurant mit 650 Sitzplätzen und dem Lido-Café für 400 Gäste ist Star Cruises die einzige Kreuzfahrtreederei der Welt, die sowohl chinesische als auch japanische Küche in zwei Spezialitätenrestaurants mit Sitzplätzen für je 120 Personen anbietet.

Nach der Ems-Überführung (Ende Juni 1999) und Probefahrt folgt die Ablieferung der Super Star Virgo an die Reederei im August diesen Jahres.