Feuer mit entsprechender Rauchbildung

zurück zur Übersicht

Sachschaden liegt bei ca. 50.000 Euro

Papenburg, 5. Juni 2014 - Auf einem Schiffsneubau in der Baudockhalle II der MEYER WERFT ist es heute in einer Kabine auf Deck 3 zu einem Brand mit entsprechender Rauchentwicklung gekommen. Die Betriebsfeuerwehr der Werft war im Einsatz und die Ortsfeuerwehren und Rettungskräfte der Umgebung waren zur Unterstützung ebenfalls vor Ort. Sie hatten die Situation schnell unter Kontrolle. „Diese gemeinsame Vorgehensweise wird regelmäßig geprobt und die schnelle Reaktionszeit heute hat dies eindrucksvoll bewiesen“, so Geschäftsführer Lambert Kruse.

Zwei Personen sind vor Ort versorgt und mit einer leichten Rauchgasvergiftung zur Nachbehandlung ins Papenburger Krankenhaus gebracht worden. Glücklicherweise sind darüber hinaus keine Menschen zu Schaden gekommen.

Die betroffenen Produktionsbereiche wurden sofort evakuiert. Das Besucherzentrum wurde ebenfalls kurzzeitig vorsorglich geschlossen.

Wie es zu dem Brand kam, konnte noch nicht geklärt werden. Der Sachschaden beläuft sich nach derzeitiger vorsichtiger Einschätzung auf ca. 50.000 Euro.

Dank der exzellenten Zusammenarbeit der Werkfeuerwehr mit den umliegenden Feuerwehren und Rettungsdiensten konnte die Situation schnell und effizient geklärt, das Feuer bekämpft und der Schaden minimiert werden.