Erster Block für AIDAblu

zurück zur Übersicht
Bild:
Erster Block im Baudock der Meyer Werft

Neues Clubschiff auf Kiel gelegt

Papenburg, 20. Oktober 2008 - Heute wurde das vierte von sechs Clubschiffen für AIDA Cruises (Rostock) auf der MEYER WERFT in Papenburg auf Kiel gelegt. Mit diesem Schiff startet der Bau einer neuen Generation.

Bei der Kiellegung im Baudock I der Werft legte Søren Krogsgaard, Bauaufsichtsleiter AIDA Cruises, den traditionellen Glückscent unter den ersten von insgesamt 55 Blöcken. Dieser erste Stahlblock für das Schiff mit der Baunummer S.680 wiegt etwa 450 Tonnen, ist 32,2 Meter breit, 6,90 Meter hoch und 16 Meter lang.

AIDAblu wird das neue Schiff für AIDA Cruises heißen. Es ist das vierte von sechs Schiffen für die Flotte des erfolgreichsten Seereiseanbieters in Deutschland. Das neue Clubschiff weist gegenüber den ersten drei Schiffen einige Neuerungen auf. So werden einige Restaurants sowie der Spa-Bereich größer sein und es wird spezielle Spa-Suiten geben. Insgesamt wurde die Anzahl der Kabinen erhöht. Die AIDAblu hat eine Länge über alles von 252 Metern, eine Breite von 32,2 Metern und eine Vermessung von 71.100 BRZ. Von den 1087 Kabinen des Schiffes sind 728 Außenkabinen. Knapp die Hälfte der Kabinen auf der AIDAblu wird einen Balkon haben.

Vier große Dieselmotoren des Herstellers MaK (Rostock) erzeugen an Bord eine Leistung von insgesamt ca. 50.000 PS. Die Dienstgeschwindigkeit des Schiffes wird bei knapp 22 Knoten liegen.

Die AIDAblu wird im Frühjahr 2010 die MEYER WERFT in Richtung Nordsee verlassen. Die zwei weiteren Clubschiffe für AIDA Cruises sollen jeweils im Frühjahr 2011 und 2012 fertig gestellt werden. Im Februar 2009 wird die AIDAluna als drittes Schiff für die Reederei ihre Ems-Passage antreten.

Fotos: (oben): Erster Block der AIDAblu mit der AIDAluna im Hintergrund. (unten): Legten jeweils einen Glückscent unter den Kiel (v.l.): Jochen Busch (AIDA Projektleiter, MEYER WERFT), Christian Kiefner (Hotelingenieur AIDA Cruises), Søren Krogsgaard (Bauaufsichtsleiter, AIDA Cruises), Aloys Meemann (Leiter Projektmanagement, MEYER WERFT), Jan Seier (Germanischer Lloyd) und Bernard Meyer (Geschäftsführer MEYER WERFT).