Ein neuer Luxusliner entsteht

zurück zur Übersicht

Kiellegung der Super Star Libra für Star Cruises

Papenburg, 23. Juni 2000 - Die Papenburger MEYER WERFT hat heute den ersten von rund 60 Blöcken des neuen 91.000 BRZ Kreuzfahrtschiffes Super Star Libra für Star Cruises in das überdachte Baudock gehoben. Im Dock der Papenburger Werft legte Colin Veitch, Vorstandsmitglied der Reederei, den Glückspfennig auf die Pallungen, bevor der 600-Tonnen-Kran den ersten Block des neuen Schiffes absetzte. Dieser erste Block wiegt knapp 500 Tonnen, ist 20 Meter lang, 32,2 Meter breit und etwa 8 Meter hoch.

An der feierlichen Kiellegung haben neben den Vertretern der Reedereien und der Werft, Mitarbeiter von Reiseveranstaltern und der Klassifikationsgesellschaft sowie Pressevertreter teilgenommen. Die Super Star Libra ist der erste von zwei neuen Luxuslinern für Star Cruises und Norwegian Cruise Line (NCL). Mit der Übernahme von NCL wurde Star Cruises zur drittgrößten Kreuzfahrtreederei der Welt. Die beiden Schiffe haben eine Länge über alles von 294 Metern und eine Geschwindigkeit von ca. 25 Knoten. In je 1.128 Kabinen können 2.256 Passagiere untergebracht werden.

Die neuen Schiffe werden ein ganz neues Design haben. Highlights im Hinblick auf die Architektur sind bei der Super Star Libra neben vielen anderen außergewöhnlichen Räumen z.B. zwei riesige Suiten von je 175 m², die je über einen eigenen Garten verfügen. Diese Schiffe werden aber nicht nur vom Design, sondern auch technisch neue Maßstäbe setzen. Sie werden z.B. mit Pod-Antrieb (pod=Gehäuse) ausgerüstet sein, der vergleichbar mit einem Außenborder einen 360̊Arbeitsbereich hat. Die Propeller werden hierbei direkt von Elektromotoren angetrieben, die in dem Unterwassergehäuse unter dem Schiff installiert sind.

Wie bereits einige Kreuzliner der MEYER WERFT in den letzten Jahren und zukünftig alle weiteren Schiffe, wird auch die Super Star Libra einen umweltfreundlichen, TBT-freien Antifoulinganstrich erhalten. Die Ablieferung des ersten Schiffes ist vorgesehen für das Jahresende 2001, das zweite Schiff wird Ende 2002 abgeliefert.