Logistische Meisterleistungen ganz im Sinne der Umwelt

Schiffe zu bauen bedeutet, dass verschiedenste Bereiche perfekt ineinander greifen müssen. Die Logistik ist dabei ein entscheidender Faktor. Das richtige Teil muss zur richtigen Zeit am richtigen Ort sein. Um dies zu gewährleisten, wurde schon vor Jahren ein innovatives automatisiertes Transportleitsystem eingeführt, das die Anzahl der Gabelstapler erheblich verringerte. Der Vorteil des Systems ist die optimale Auslastung der Transportfahrzeuge. So werden Leerfahrten vermieden und somit die Abgasemissionen reduziert.

Um zusätzlich Emissionen zu verringern und um einen umweltfreundlichen Transport zu gewährleisten, haben wir uns bereits 1994 vom herkömmlichen Kraftstoff Diesel abgewandt und für den Einsatz von Biodiesel auf der Basis von Rapsölmethylestern (RME) entschieden.

Im Jahr 2010 wurde die Staplerflotte erneut umgerüstet. Alle Fahrzeuge wurden auf Flüssiggasbetrieb mit Katalysator umgestellt. Bei diesem Kraftstoff wird die Luft nicht durch Ruß belastet und die geringen Schadstoffemissionen sind besonders umweltschonend.

Da auf der Werft nicht nur Gabelstapler unterwegs sind, sondern auch eine Vielzahl an LKW, wurde auch im Lieferverkehr nach Verbesserungen gesucht, die zu unserem Konzept der umweltschonenden Logistik passen. So wurden Wege gefunden, den Lieferverkehr auf dem Werftgelände so zu optimieren, dass Kraftstoffverbrauch und CO2-Emissionen deutlich verbessert wurden und auch die just-in-time-Lieferung sichergestellt ist.

Die kurzen Wege auf unserer Kompaktwerft, das innovative Transportleitsystem, die emissionsarmen Transportfahrzeuge sowie die grundsätzliche Reduzierung des LKW-Verkehrs zeigen deutlich, wie bei der MEYER WERFT Green Logistics gelebt wird.