Volle Power für weniger Energie

Der schonende Umgang mit Energie und Ressourcen ist für uns sowohl aus ökologischer als auch aus wirtschaftlicher Sicht ein Grundprinzip. So ist in den vergangenen Jahren der Energieverbrauch der Werft bezogen auf die abgelieferten Schiffe bereits deutlich gesunken

Um dies zu erreichen, haben wir zahlreiche Maßnahmen ergriffen. So wird z.B. die Steuerung der Klima- und Lüftungsanlagen je nach Betriebsbereich, Tageszeit und Situation automatisch und sensorgestützt geregelt. In vielen Gebäuden der Werft wurde zudem ein innovatives, umweltfreundliches Be- und Entlüftungssystem installiert. Über Erd- und Bauteilkühlung wird die Luft gekühlt bzw. erwärmt. Eine computergestützte Gebäudeleittechnik steuert das System.

Der Einsatz von Wärmerückgewinnungsanlagen im Druckluftkompressorenbereich reduziert ebenfalls den Energieverbrauch. Die über Wärmetauscher zurückgewonnene Wärme wird dem eigenen Brauchwassersystem zugeführt. Damit kann in den Sommermonaten komplett auf den Einsatz der Kesselanlagen verzichtet werden.

Der Einsatz neuester Technologien durch besonders energiesparende Anlagen, z.B. Schweißmaschinen mit Invertertechnik, die wesentlich weniger Leerlaufstrom verbrauchen, gehört für uns als Hightech-Unternehmen zur Unternehmensphilosophie.

Aber auch regenerative Energien kommen bei uns zum Einsatz. Am großen Baudock der Werft wurde eine Solaranlage mit einer Fläche von 250 m2 installiert. Mit der Anlage wird Warmwasser erzeugt. Pro Jahr wird somit etwa 30% Energie bei der Warmwassererzeugung auf der Werft eingespart. Das entspricht einer Reduzierung der CO2-Emmissionen um 41.500 Kg.

Zu den aktuellen Maßnahmen gehört auch, dass viele Bürodächer begrünt wurden und die Verwaltungsgebäude im Jahr 2012 energieoptimierte Fassaden, die zu einer erheblichen Reduzierung des Energieverbrauchs führen, erhielten.