Gesund und Fit im Berufsalltag

Die MEYER WERFT hat ein großes Interesse an gesunden und motivierten Mitarbeitern. Der demografische Wandel und die Erhöhung des Rentenalters auf 67 Jahre führen dazu, dass das Thema Gesundheit am Arbeitsplatz gerade deswegen eine immer wichtigere Rolle einnimmt. Die Beschäftigungsfähigkeit zu erhalten, ist deshalb für die Werft wie auch für den einzelnen Mitarbeiter von großer Bedeutung. Die MEYER WERFT hat diese Entwicklung rechtzeitig erkannt und entsprechende Maßnahmen eingeleitet. Das Unternehmen hat es sich zum Ziel gesetzt, die Arbeitsbedingungen für ihre Mitarbeiter so angenehm wie möglich zu gestalten und ergänzend zum Berufsalltag ausgleichende Freizeitangebote zu gewährleisten.

Aus diesem Grund gibt es das Betriebliche Gesundheitsmanagement (BGM), das die Personal- und Organisationsentwicklung ergänzt. Das BGM ist fester Bestandteil der Personalpolitik der MEYER WERFT und eingebunden in die Unternehmensstrategie. Nachhaltig und vorausschauend richtet es das Augenmerk besonders auf Faktoren wie Ergonomie, Stress, psychische Belastung und Ernährung. Eine Kooperation mit „Hansefit“, einem Zusammenschluss von mehreren regionalen Fitnessstudios und physiotherapeutischen Praxen, ermöglicht es den Mitarbeitern der Werft, Fitness- und Wellnessangebote von verschiedenen Anbietern in Norddeutschland kostengünstig wahrzunehmen. Das Leistungsprogramm umfasst auch maßgeschneiderte Trainingsmöglichkeiten und professionelle Betreuung und Beratung.

Im Rahmen des Betrieblichen Gesundheitsmanagements werden zudem verschiedene Kurse zu den Themen Stressbewältigung, Ernährung, Yoga, Muskelentspannung und Raucherentwöhnung angeboten. Zusätzlich stehen der werfteigene Betriebsarzt, Sanitäter und vier Gesundheitsberater den Werftmitarbeitern helfend und beratend zur Seite, unterstützen und motivieren bei Krankheiten und setzen gesundheitsfördernde Maßnahmen durch. Um suchtkranke oder -gefährdete Mitarbeiter bei ihrem Weg zu einem zufriedenen und selbstbestimmten Leben ohne Abhängigkeitsprobleme zu begleiten, bieten Suchtberater auf der Werft Informationen und Behandlungsmöglichkeiten an.

Mehr Bewegung, gesündere Ernährung und umfassende Gesundheitsvorsorge – das Gesundheitsmanagement der MEYER WERFT ist ein vorausschauendes und nachhaltiges Element, um die Gesundheitspotentiale zu stärken und das Wohlbefinden am Arbeitsplatz zu verbessern.

Neben dem Thema Gesundheit bilden weitere Schwerpunkte der sozialen Verantwortung eine werfteigene Mobbingberatungsstelle und eine Schuldnerberatung. Letztere steht überschuldeten Personen und Familien mit Rat und Tat zur Seite, um Schulden abzubauen und finanzielle Probleme in den Griff zu bekommen, so dass sie wieder sicher und selbstbewusst in die Zukunft schauen können. Auf der Werft gibt es außerdem eine Unterstützungskasse, die allen Mitarbeitern oder deren Angehörigen im Falle der Hilfsbedürftigkeit zusteht. In die Unterstützungsklasse fließen unter anderem Spenden der Reedereien, aber auch der Mitarbeiter selbst ein. Außerdem gibt es weitere werftinterne Vorteile für Mitarbeiter, wie beispielsweise die Firmendirektversicherung im Vorsorgewerk der MetallRente.