Mit Virtual Reality die Qualität verbessern

Um die Qualität der Konstruktion und der Fertigung weiter zu verbessern und zu vereinfachen, wird von den Fachleuten der Werft der Virtual Reality-Raum genutzt. Bevor ein Bauteil oder ein Raum gebaut wird, kann dieser im virtuellen Raum von allen Seiten begutachtet werden.

Unsere Fachleute aus den Technischen Büros und der Fertigung können so schon in der Planungsphase bestimmte Bereiche und Räume eines Schiffes betrachten. Beispielsweise der Maschinenraum, das Theater oder auch die Wäscherei, können dabei detailliert angeschaut werden. Für diese Bereiche werden entsprechend die kompletten Stahlmodelle, die Koordinierungsmodelle mit Rohrleitungen, Schächten und Kabelbahnen sowie die Einrichtungsmodelle eingelesen und in 3D dargestellt. So besteht die Möglichkeit potenzielle Fehlerquellen zu diskutieren und Fehler von vornherein zu vermeiden. Auch Verbesserungen können hier vor der eigentlichen Konstruktion besprochen und später entsprechend umgesetzt werden. Auch die gesamte Baustrategie für ein Kreuzfahrtschiff kann mit Hilfe des VR-Raums entwickelt und überprüft werden.