Häufig gestellte Fragen

Diesen Bereich haben wir eingerichtet, um Ihre drängendsten Fragen direkt beantworten zu können. Um es für Sie einfacher zu machen, haben wir die Fragen und Antworten bestimmten Themenbereichen wie Schiffsüberführungen oder Werftbesichtigung zugeordnet.

Um uns und Ihnen die Arbeit zu erleichtern, schauen Sie sich bitte erst die Häufig gestellten Fragen an. Wenn Sie hier nicht die passende Antwort auf Ihre Frage finden, so freuen wir uns auf Ihre E-Mail an info@meyerwerft.de

Schiffsüberführungen

Werftbesichtigungen

Informationsmaterialien

Sponsoring & Verantwortung

  • Inwieweit tritt die MEYER WERFT als Sponsor auf?

    Die MEYER WERFT ist eng mit Papenburg und der Region verbunden. Das Unternehmen ist der größte Arbeitgeber vor Ort und trägt Verantwortung für über 2.600 Mitarbeiter, deren Familien sowie zahlreiche Zulieferer. Die Werft investiert vorwiegend in das eigene Unternehmen, um Arbeits- und Ausbildungsplätze zu sichern. Zur Verfügung stehende Gelder werden fast ausschließlich für die wirtschaftliche Stärkung der Region genutzt und somit für die Schaffung von neuen Arbeitsplätzen.

    Die MEYER WERFT engagiert sich darüber hinaus im Rahmen von Musik-Festivals, unterstützt die Ehrenamtskarte und investiert in ihre Mitarbeiter in verschiedenen Bereichen wie der Gesundheitsvorsorge, der Fort- und Weiterbildung sowie bei der Vereinbarkeit von Familie und Beruf.

    schließen

  • Wie unterstützt die MEYER WERFT den lokalen Arbeitsmarkt?

    Die MEYER WERFT investiert in die Schaffung von Ausbildungsplätzen und stärkt damit erfolgreich den lokalen Arbeitsmarkt. Mehr als 150 junge Menschen finden im Unternehmen eine für sie geeignete und anspruchsvolle Ausbildung. Informationen zu den von der MEYER WERFT angebotenen Ausbildungsplätzen erhalten Sie auf www.meyerwerft.de unter der Rubrik Karriere , direkt beim Ausbildungsleiter Dirks Kreutzmann unter Tel. +49 (0)4961 814475 oder per E-Mail an akademie@meyerwerft.de

    schließen

  • Wie setzt sich die MEYER WERFT für den Umweltschutz ein?

    Umweltschutz ist für die MEYER WERFT von großer Bedeutung. Dies gilt nicht nur für die Produktion, sondern auch für die Produkte. Das Unternehmen legt an sich selbst und an seine Lieferanten höchste Maßstäbe in Sachen Nachhaltigkeit und Umweltschutz an. Das „Green-Ship“-Konzept ist ein Beispiel für die Anstrengungen, die Schiffe umweltfreundlicher zu gestalten – ganz im Sinne eines nachhaltigen Wirtschaftens. Ausführliche Informationen zu diesem Thema finden Sie im Nachhaltigkeitsbericht der MEYER WERFT.

    schließen

Referate & Studien

Sonstige Fragen

  • Wie erfolgt bei der MEYER WERFT ein Stapellauf?

    Einen Stapellauf im ursprünglichen Sinn gibt es bei der MEYER WERFT nicht mehr. Die großen Schiffe werden in überdachten Trockendocks gebaut. Nach Fertigstellung eines Schiffes werden diese geflutet, bis das Schiff aufschwimmt und das Dock verlassen kann.

    schließen

  • Was versteht man unter dem so genannten „Blockbau-Prinzip“?

    In der Regel werden die Schiffe der MEYER WERFT nach dem so genannten „Blockbau-Prinzip“ gebaut: Ähnlich wie Lego-Bausteine zu einem großen Ganzen zusammengesetzt werden können, werden auf der MEYER WERFT vorgefertigte Einheiten zu immer größeren Komponenten zusammengefügt. Diese werden wiederum zu Sektionen verbunden, die schließlich zu Blöcken werden. Am Schluss werden die Blöcke miteinander verschweißt und verkabelt, so dass der Schiffskörper entsteht. Ein Kreuzfahrtschiff umfasst beispielsweise bis zu 80 Blöcke.

    schließen

  • Wo buche ich eine Kreuzfahrt mit einem Schiff aus der MEYER WERFT?

    Reisen können grundsätzlich nicht bei der MEYER WERFT gebucht werden. Kreuzfahrten mit den von der MEYER WERFT gebauten Luxuslinern sind entweder direkt bei Reedereien oder im Reisebüro zu buchen.

    schließen