Crown Odyssey

Im Jahr 1988 hat die Papenburger MEYER WERFT das 40.000-BRT- Kreuzfahrtschiff Crown Odyssey an die Reederei Royal Cruise Line, Piräus, abgeliefert. Rund anderthalb Jahre wurde insgesamt an diesem Ozean-Riesen gebaut. Die Kiellegung fand am 30. April 1987 statt, und am 1. November 1987 schwamm der Neubau erstmals in dem neuen überdachten Baudock auf. Getauft wurde das Schiff am 14. Mai 1988 von Irene Panagopoulos Tsangridis, Tochter des Vorstandsvorsitzenden der Royal Cruise Line P.S. Panagopoulos.

Durch die Fertigstellung im überdachten Baudock, das eine Länge von 258 m hat, konnte die Crown Odyssey als erstes Kreuzfahrtschiff bei der MEYER WERFT wetterunabhängig ausgerüstet werden. Gleichzeitig konnte der Bau des nächsten Passagierschiffes beginnen.

Das Kreuzfahrtschiff wurde später in Norwegian Crown umbenannt. Heute gehört das Schiff zur Reederei Fred. Olsen Cruise Line und heißt Balmoral.

Hauptdaten Crown Odyssey

Vermessung34.2300 BRZ
Länge über alles 187 m
Breite auf Spanten 28,2 m
Decks12
Maschinenleistung21.200 kW
Geschwindigkeit22 kn
Kabinen gesamt526
Anzahl der Außenkabinen (inkl. Suiten)412
Passagiere1.200