Aurora

Das größere Schwesternschiff der Oriana verließ die Baudocks der MEYER WERFT im April 2000. Sie wurde in Southampton von Lady Anne, der ältesten Tochter der Queen, auf den Namen Aurora getauft. Bei ihr haben die Ingenieure der MEYER WERFT wieder ganze Arbeit geleistet, als sie modernste Technik mit innovativem Design und Komfort verbanden. Die Aurora kann fast 2.000 Passagiere in ihren komfortablen Kabinen im klassischen britischen Design aufnehmen.

Charmant eingerichtete Lounges und Aussichtsmöglichkeiten laden die Gäste ein, die Welt an sich vorbei ziehen zu lassen. Ein ganz besonderes Highlight an Bord ist der von den Werken des französischen Künstlers Lalique inspirierte Wasserfall in der Lobby des Ozeanriesen. Ein überdachter Pool sorgt auch bei schlechtem Wetter für ungetrübten Badespaß.

Für die abendliche Unterhaltung an Bord sorgen verschiedene Lounges sowie das Kino Playhouse. Die Chefköche der exquisiten Bordrestaurants verwöhnen ihre Gäste mit täglich wechselnden kulinarischen Leckereien für jeden Geschmack. Liebhaber von Spitzenrestaurants kommen genauso auf ihre Kosten wie Anhänger von Pasta und Fast Food.

Ihre Dieselmotoren treiben die Aurora mit knapp 55.000 PS durch die Ozeane und bringen sie so auf eine Geschwindigkeit von 24 Knoten.

Hauptdaten Aurora

Vermessung76.000 BRZ
Länge über alles:270 m
Breite auf Spanten:32.2 m
Decks:14
Maschinenleistung:79.900 KW
Geschwindigkeit:24 kn
Kabinen gesamt939
Anzahl der Außemkabinen (inkl. Suiten)637
Passagiere1.878