AIDAdiva

Nachdem die MEYER WERFT die AIDAdiva im April 2007 an die Rostocker Reederei AIDA Cruises übergeben hatte, wurde sie mit einer imposanten Lichtshow im Hamburger Hafen getauft.

An Bord des Clubschiffes: höchster Komfort und moderne Unterhaltungs- und Sicherheitstechnik. Mehr als 50 Prozent der Kabinen sind Außenkabinen mit Balkon und Meerblick, 18 Suiten verfügen über Whirlpools. Auf den oberen der 13 Decks können die Passagiere ihrer Einkaufslust frönen, sich im exklusiven Wellness-Bereich verwöhnen lassen oder kulinarische Finessen genießen. Die Abende klingen unterhaltsam im Theater oder gemütlich in einer der elf Bars aus.

Material en gros – perfekt bis ins Detail: Rund 200 Tonnen Farbe, mehr 1.700 Kilometer Kabel und 36.000 Glühbirnen verarbeiteten die Baumeister der Werft. Zudem verlegten sie 27.500 Quadratmeter Teppich. Zum Vergleich: Ein Fußballfeld ist etwa 7.300 Quadratmeter groß.

Hauptdaten AIDAdiva

Vermessung 69.200 BRZ
Länge über alles 252 m
Breite auf Spanten 32,2 m
Decks 13
Maschinenleistung 36.000 kW
Geschwindigkeit 22 kn
Anzahl der Passagierkabinen 1.025
Anzahl der Außenkabinen 666
Passagiere 2.050