Fährschiffe

Neben dem Bau von Kreuzfahrtschiffen verfügt die MEYER WERFT über eine lange und erfolgreiche Tradition im Bau von luxuriösen Auto- und Passagierfähren, RoRo- und Passagierschiffen.

RoRo-Schiffe (engl. „Roll on Roll off“) werden mit Hilfe von Fahrzeugen anstelle von Kränen beladen. Sie haben deshalb eine Luke auf Höhe des Meeresspiegels. Wer kennt nicht die Riesen mit der immensen Frontluke?

Besonders Inselstaaten sind auf den Einsatz von Fährschiffen angewiesen. Kein Wunder, dass indonesische Reedereien gute Kunden der MEYER WERFT sind. Seit 1983 fertigte die Werft unzählige Passagierschiffe und Fähren für das asiatische Land. Über die Jahre entstand eine enge Kooperation zwischen der indonesischen Werft PT.PAL und den Papenburger Spezialisten: Im gegenseitigen Austausch bauen heute Indonesier und Deutsche gemeinsam Schiffe für den Inselstaat im Indischen Ozean.

1993 stellte die Werft einen neuen Rekord auf und baute die bis dahin weltgrößte Kreuzfahrtfähre "SILJA EUROPA", die von der Silja Line im Ostseeverkehr zwischen Finnland und Schweden eingesetzt wird – vor allem auf der Route von Turku nach Stockholm. Die Silja Europa ist in ihrer Ausstattung fast so luxuriös wie ein Kreuzfahrtschiff: An Bord erwarten die Gäste neben verschiedenen Bars und Restaurants auch ein Schwimmbad mit Sauna und ein Theater.