Emspassage der AIDAblu

zurück zur Übersicht
Bild:
AIDAblu

Überführung startet voraussichtlich am Freitag Mittag

Papenburg, 12. Januar 2010 - Das neue Clubschiff AIDAblu wird voraussichtlich am Freitag den, 15.01.2010, Papenburg verlassen und auf der Ems nach Emden überführt. Geplante Ankunft in Emden ist ca. 01.30 Uhr. Am frühen Samstagmorgen wird das Schiff zu einer kurzen Einstellungsfahrt auf der Außenems starten. Später wird die AIDAblu für mehrere Tage am altbewährten Omya-Kai festmachen, bevor die Probefahrt auf der Nordsee beginnt.

Die Passage der AIDAblu über die Ems wird ohne Zwischenstopp mit Unterstützung des Emssperrwerkes erfolgen. Weitere Informationen zur Funktion und zum Betrieb des Sperrwerkes unter www.nlwkn.niedersachsen.de

Für die Überführung gilt folgender Zeitplan, der sich entsprechend den Wetterbedingungen kurzfristig weiter verschieben kann:

Freitag, 15. Januar 2010

Ca. 13.00 Uhr - Passieren der Dockschleuse (Papenburg)

Ca. 15.00 Uhr - Passieren der Friesenbrücke (Weener)

Ca. 17.00 Uhr - Passieren der Jann-Berghaus-Brücke (Leer)

Samstag, 16. Januar 2010

Ca. 00.30 Uhr - Passieren Emssperrwerk (Gandersum)

Ca. 01.30 Uhr - Ankunft Emden

Ca. 8.00 Uhr - Ablegen zur Einstellungsfahrt

!! Alle Angaben sind vorbehaltlich der Wind- und Wetterlage, der Wasserstände und somit ohne Gewähr. Zeitverschiebungen sind möglich !!

Entsprechend den Vorgaben des Landkreises Leer wird in den Vogelschutzgebieten zwischen Weener und dem Dollart keinerlei Musik an Bord des Schiffes gespielt. Der Landkreis weist ebenso darauf hin, dass nach dem niedersächsischem Naturschutzgesetz das Betreten der Deiche nicht erlaubt ist. Das Ablegen des Schiffes im Papenburger Hafen und das Passieren der Dockschleuse wird live im Internet übertragen. Die Webcam ist auf der Homepage der MEYER WERFT unter www.meyerwerft.de zu finden.

Die Überführung des Schiffes wird erneut vom Team der Lotsenbrüderschaft Emden durchgeführt. Die Emslotsen haben auch in den Vorjahren die Schiffe der MEYER WERFT überführt. Das gesamte Überführungsteam trainierte dieses Manöver am computergesteuerten Simulator in Wageningen (Niederlande), um so noch besser vorbereitet zu sein.

Die AIDAblu wird die Emsfahrt in Richtung Nordsee wieder rückwärts zurücklegen. Diese Art der Überführung hat sich aufgrund der besseren Manövrierfähigkeit bewährt. Die Überführung bewältigt das Schiff mit Unterstützung zweier Schlepper.

In Emden wird die Reederei das 71.300 BRZ große Clubschiff mit den letzten Möbelstücken, Proviant und Hotelequipment ausstatten. Anschließend erfolgt die technische und nautische See-Erprobung auf der Nordsee. Nach der Übergabe des Schiffes an die Reederei, wird die AIDAblu am 9. Februar 2010 in Hamburg von der Designerin Jette Joop getauft.

Auf der MEYER WERFT geht die Arbeit an den weiteren Schiffen unterdessen mit Hochdruck weiter: Im Dock II der Werft wird im März diesen Jahres das dritte Kreuzfahrtschiff für Celebrity Cruises, die Celebrity Eclipse, fertig gestellt. Das fünfte Schiff für AIDA Cruises die AIDAsol, die 2010 fertiggestellt wird, befindet sich bereits im Baudock I der Werft im Bau. Im Herbst 2010 wird das erste Schiff für Disney Cruises das Baudock II verlassen und 2011 in Dienst gestellt.