Erprobungen der Super Star Leo abgeschlossen

zurück zur Übersicht
Bild:
Das erstmalig auf einem Kreuzfahrtschiff eingebaute Rettungssystem wurde bei der SuperStar Leo vorgeführt

Eemshaven, 08.09.1998 - Die Super Star Leo hat Ihre nautischen und technischen Erprobungen mit Erfolg absolviert und befindet sich zur Zeit wieder in Eemshaven. Die Erprobungen sind sehr zur Zufriedenheit von Werft und Reederei erfolgt. Die Super Star Leo hat die an Sie gestellten Erwartungen - erfüllt oder sogar übertroffen. So wurde z.B. eine Geschwindigkeit von fast 26 kn erreicht obwohl vertraglich 24 kn vereinbart sind.

Auch im nautischen Verhalten konnte die Super Star Leo mehr als überzeugen. Auf der letzten Probefahrt am 4.-5.September, wurde außerplanmäßig der Hubschrauberlandeplatz getestet. (Der im übrigen erstmals auf einem Kreuzfahrtschiff vorhanden ist.) Um kein Risiko einzugehen, rief der an Bord befindliche Arzt den Rettungshubschrauber, um ein Besatzungsmitglied mit einer akuten Blinddarmentzündung ins Krankenhaus nach Emden zu fliegen. Das Besatzungsmitglied ist es dank des schnellen Einsatzes des Rettungshubschraubers wieder wohl auf.

Die Super Star Leo wird noch bis zur letzten September Woche in Eemshaven sein. Am 15. September 1998 in der Zeit von 13.00 bis ca. 14.00 Uhr wird ein erstmalig auf einem Kreuzfahrtschiff eingebautes Rettungssystem vorgeführt, wo Passagiere über Rettungsschläuche in die Rettungsinseln gebracht werden. Zu dieser Vorführung werden viele Vertreten von Reedereien, Behörden, Werften und Zulieferfirmen erwartet.