Kiellegung der Quantum of the Seas

zurück zur Übersicht

Papenburg, 2. August 2013 - Im Baudock II der Papenburger MEYER WERFT wurde heute die offizielle Kiellegung mit dem Platzieren eines 430 Tonnen schweren Blocks für das Kreuzfahrtschiff Quantum of the Seas im überdachten Baudock II gefeiert. Im Dock legte Harri Kulovaara, Excecutive Vice President Maritime von Royal Caribbean International, den Glückscent auf die Pallungen, bevor der 800-Tonnen-Kran den Block des neuen Schiffes absetzte.

Dieser Block ist einer von den insgesamt 74 Blöcken des neuen Luxusliners und hat ein Gewicht von 430 Tonnen. Mit dieser Kiellegung beginnt offiziell der Bau der Quantum of the Seas, die mit einer Vermessung von 167.800 BRZ das vorerst größte Schiff sein wird, das die Werft in Ihren Baudockhallen bislang produziert hat.

Zuvor fand der erste Stahlschnitt für das Schwesterschiff Anthem of the Seas im MEYER WERFT Laserzentrum statt. Die Anthem of the Seas wird im Frühjahr 2015 ausgeliefert, während die Ablieferung der Quantum of the Seas bereits für den Herbst 2014 vorgesehen ist.

Die beiden Schiffe für Royal Caribbean International werden mit ihrem Design, einer Anlage zum simulierten Fallschirmspringen, Autoscooter, virtuellen Balkonen und vielen weiteren Neuheiten Akzente setzen.

Die Schiffe bieten Platz für 4.180 Gäste in 2090 Passagierkabinen.

Foto: - Kiellegung „Quantum of the Seas“ – v.l. - Thomas Weigend (Meyer Werft, Geschäftsleitung), Dr. Jan Meyer (Geschäftsführer Meyer Werft), Harri Kulovaara (Royal Caribbean), Bernard Meyer (Geschäftsführer Meyer Werft, Lambert Kruse (Geschäftsführer Meyer Werft), Uwe Wulff (Projektleiter Meyer Werft), Mika Heiskanen (Projektmanager Royal Caribbean)